Die Geschichte von Arres

2011 

Solarmarkt entwickelt Arres. Die Produktion erfolgt erst in einer kleinen Garage. Bald folgt der Aufbau der Produktion mit der Sozialwerkstatt Trinamo. Zu dieser Zeit besteht das Indach Solarsystem ausschliesslich aus Solarmodulen.

2011 – 2015

Arres wird anhand praktischer Erfahrungen laufend weiterentwickelt und ausgebaut. Neben Solarmodulen werden auch Abschlussbleche, Blindmodule, Schneefangmodule und Dachfenster als Komponenten von Arres entwickelt und ins Angebot aufgenommen. 

2015

Die Weiterentwicklung von Arres erreicht einen Meilenstein. Die Optimierungen betreffen das ganze System, neben Solarmodulen auch die weiteren Komponenten. Mit Arres 2.0 wird die nächste Generation des Indach Solarsystems lanciert. 

2019

Solarmarkt überarbeitet den Auftritt von Arres. Als gut gereiftes und umfassendes System, das bereits 2500 Mal zum Einsatz kam, soll die Bekanntheit von Arres erhöht werden. Dies auch als Beitrag für die nachhaltige Energieproduktion in der Schweiz. 

2020

Solarmarkt bringt mit Arres 3.0 eine weitere Generation des Indach Solarsystems auf den Markt. Optimierungen wurden unter anderem in Bezug auf die Schneelast, die Windlast, das Drainagesystem, die Einbautoleranz sowie die Demontage vorgenommen.